Laos

Luang Prabang

Luang Prabang ist zwar die zweitgrößte Stadt Laos, beherbergt allerdings gerade einmal circa 30.000 Einwohner. So ist man innerhalb eines großen Spaziergangs schon einmal durch die gesamte Stadt gelaufen, die allerdings sehr süß erscheint.

Alles ist relativ ruhig, hier und da gibt es ein paar Tempel die keinen großen Touristenansturm erleben und somit die ruhe selbst versprühen. Die Straßen und auch die meisten Häuser wirken relativ neu und weisen teilweise noch die Zeiten der franz. Kolonialherrschaft auf. So gibt es auch vielerlei kleine Restaurants die Baguettes u.ä anbieten.

Läuft man am Mekong entlang, sieht man waghalsige Brücke, die auf der anderen Seite schon in den Dschungel, abseits jeglicher Zivilisation führen.

Wir waren in einem kleinen Guesthouse untergebracht, wo wir die Tage mit unseren neuen Bekanntschaften vom Slowboat verbrachten. So gingen wir zum Frühstücken gerne ins „Utopia“, einer Bar mit schönem Garten zum Mekong hin. Abends gingen wir meist auf den Markt, wo es neben aufwändigem Blumenschmuck,…

… und dem üblichen Touristenkram einfach alles gibt. Hier hatte ich die besten Smoothies meines Lebens! (ohne Zucker schmecken sie noch besser!)

Da wir in den nächsten Tagen nach Vietnam einreisen wollten, mussten wir uns auch um unser Visum kümmern, das im Gegensatz zu Laos nicht an der Grenze beantragt werden kann. So hatte ich bereits im Voraus entsprechende Formulare (die leicht im Internet zu finden sind) ausgedruckt und mit einem Passfoto versehen. Netterweise bot sich unser Guesthouse Inhaber an, die Anträge zur Botschaft zu bringen. Nach genau 2 Tagen war unser Visum in unseren Reisepässen. Bei 84 US Dollar gehört das Visum für Vietnam allerdings zu den teureren, wenn man bedenkt, dass so ziemlich alle anderen Südostasiatischen Länder für ein Visum 30-40 US Dollar verlangen.

Diese zwei Tage verbrachten wir mit Ausflügen außerhalb der Stadt. So fanden wir uns an einem Tag in einem kleinen Dorf wieder, welches wohl seltener Touristen zu Gesicht bekommt.


Landwirtschaftsgerät?

Am anderen Tag machten fuhren wir zu den Kuang Si Wasserfällen. Das Wasser ist dabei wirklich so klar sodass wir auch bedenkenlos darin schwimmen gehen konnten.

Nach diesen Tagen im eher ruhigen Luang Prabang, ging es danach lustig aber chaotisch in Laos Hauptstadt Vientiane weiter…

Categories: Laos, Südostasien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>